Herzlich Willkommen auf der Homepage der EHS!

Aktuelles aus dem laufenden Schuljahr:

Advent, Advent...

30. November 2016: Im Schulhaus erklingen laute Kinderstimmen, die fröhlich den Advent besingen. Unter dem Adventskranz vor dem Lehrerzimmer sitzen Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a, die an einer besinnlichen Adventsandacht teilnehmen, die vom Religionsteam angeboten wird. Schülerinnen und Schüler aller Religionen sind der Einladung gefolgt und hören die Geschichte vom Nikolaus, tauschen sich über die Adventszeit aus und singen Adventslieder. Zum Abschluss gibt es ein kleines Präsent vom Nikolaus.

Wie auch in den letzten Schuljahren genießen die Kinder diese besinnliche Phase in der doch oft hektischen Vorweihnachtszeit sehr.

 

Weitere Adventsandachten für die restlichen Klassen 5 und 6 werden folgen.

 

Das Religionsteam wünscht der gesamten EHS - Schulgemeinschaft

eine schöne und besinnliche Adventszeit!

 

Teilnahme am St. Martinszug

Teilnahme am Rosenmontagsumzug

In diesen Tagen werden die Anmeldungen für die Teilnahme am Rosenmontagszug 2017 verteilt. Wir freuen uns sehr, wenn sich viele Schülerinnen und Schüler, sowie Eltern, Kolleginnen und Kollegen beteiligen. Ein Anmeldeformular und viele schöne Fotos aus den letzten Jahren erhalten Sie mit einem Klick auf den Button:

Neue Hausordnung

Seit dem 2.11.2016 gilt eine neue Hausordnung. 

Hier kann sie heruntergeladen werden.

Hinweis: Ein Bericht zur Teilnahme am Bonn Marathon 2016 befindet  sich ab sofort im Archiv unter dem Unterpunkt "Bonner Schulmarathon".

Abschlussfahrt der Klasse 10a an die Côte d`Azur      vom 18.09. bis zum 24.09.2016

 

Los ging alles an einem herbstlichen, etwas kühlen Sonntagabend. Unsere Klasse traf sich gegen 22 Uhr mit großem Gepäck vor der Schule. Nachdem das Gepäck verstaut wurde, verabschiedeten sich alle von ihren Eltern und stürmten aufgeregt und mit guter Laune in den Bus und kurz darauf begann die ca. 16 stündige Fahrt nach Frèjus an die Côte d`Azur.

Als wir übermüdet an der Campinganlage La Baume ankamen, gingen Frau Krause und Frau Siemes an die Rezeption um einzuchecken. Anschließend fuhren uns die netten Busfahrer zu unseren Bungalows. Nachdem Frau Krause und Frau Siemes sich erstmal alle Bungalows anschauten und wir danach die Schlüssel bekamen, gingen wir schwer bepackt zu unseren Häusern und waren überrascht als wir die Türen öffneten und feststellten, dass die Wohnungen sauberer und gepflegter waren als wir es alle erwartetet hatten. Nichts desto trotz, führten wir eine kleine Grundreinigung durch, bezogen unsere Betten und packten unsere Koffer aus. Da es noch nicht so spät war, besichtigten einige erstmal die riesige Anlage oder gingen in einen der fünf wunderschönen Pools, die uns zu Verfügung standen. Am Abend machte jede Wohngruppe von den Lebensmitteln, die von zu Hause mitgebracht wurden ein Abendessen: Nudelparty war in allen Häusern angesagt. Nicht viel später, gingen dann die meisten von uns schlafen, weil wir alle von der anstrengenden Busfahrt geschafft waren.

Mit neuer Energie starteten wir in unseren ersten Tag vor Ort. Wie jeden Morgen bekamen wir von Frau Krause, Marina und Aylin pünktlich um 7.45 Uhr unsere frischen und gut duftenden Baguettes zu unseren Bungalows gebracht um uns ein Lunchpaket für den Tag zu machen. Nach dem Frühstück verließen wir die Häuser, da wir uns um 8:30 Uhr am Bus trafen um in die Verdon Schlucht zu fahren. Nach einer zweistündigen Busfahrt waren wir dort angekommen und bestiegen unsere reservierten Tretboote und Kanus, um den Canyon zu erkunden. Anschließend hatten wir noch etwas Zeit und die meisten gingen schwimmen, da das Wasser so schön war und eine angenehme Temperatur hatte. Danach sind wir noch weiter in ein kleines Bergdorf gefahren um ein Eis zu essen. Eine halbe Stunde später brachen wir auch schon wieder mit dem Bus auf und fuhren nach einem kurzen Zwischenstopp am Supermarkt, um für unser Abendessen einzukaufen, nach Hause. Als wir in der Anlage ankamen, konnten wir den restlichen Abend frei gestalten. Durch selbstgemachte Burger gestärkt traf sich fast die Klasse auf dem Sportplatz zum Volleyball.

Am nächsten Morgen verlief alles so wie am vorhergehenden Tag. Nach dem Frühstück gingen wir zum Bus und fuhren dann nach Nizza. Dort hatten wir erst eine Stadtrundfahrt und anschließend durften wir in dreier Gruppen die Stadt weiter besichtigen oder shoppen gehen. Gegen 16 Uhr trafen wir uns alle wieder am Bus um die Rückfahrt anzutreten. Alle waren beeindruckt von der schönen Stadt und den tollen Geschäften, allerdings aber auch etwas irritiert von den teuren Preisen. Der restliche Abend stand uns wie jeden Abend zur freien Verfügung. Am Donnerstag fuhren wir in den nahegelegenen Kletterpark „Canyon Forest“, in dem wir uns für zwei Stunden aufhielten. Zuerst fand eine halbstündige Einführung statt und dann ging es auch schon rauf zum Klettern. Alle hatten auch dort wieder viel Spaß auf Kletterrouten unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen, die teilweise im Fels verliefen. Es war ein tolles Erlebnis. Da wir noch einen halben Tag vor uns hatten, fuhren wir anschließend nach Cannes und dort mit einem Schiff auf die Insel St. Marguerite, um diese zu besichtigen. An unserem letzten Abend an der Cote d’Azur gingen wir alle zusammen in einem schönen Restaurant am Yachthafen in St. Raphael Pizza essen und - wer wollte - konnte sich danach in der Eisdiele gegenüber noch ein Eis holen. Gegen 22 Uhr waren wir dann auch wieder in der Anlage.

Am letzten Tag war Koffer packen und aufräumen der Bungalows angesagt, denn um 10 Uhr mussten wir die Wohnhäuser auch schon wieder verlassen. Da wir aber erst um 17 Uhr nach Hause fahren wollten, hatten wir noch einen ausgiebigen Pooltag, an dem sich die Meisten noch ganz schön Farbe geholt haben. Am Samstagmorgen gegen 7 Uhr kamen wir wieder an unserer Schule an und wurden von unseren Eltern mit Kaffee und Croissants empfangen.

Wir hatten eine wunderschöne Abschlussfahrt mit vielen verschiedenen Eindrücken von der Côte d’Azur und tollen Erlebnissen und vor allem hatten wir auch bis auf einen kurzen Regenschauer in Nizza immer sonniges Wetter mit hochsommerlichen Temperaturen.

Wir bedanken uns im Namen der Klasse bei Frau Siemes, weil sie als Begleitung mitkam und ganz besonders bei Frau Krause, da sie die ganze Fahrt für uns auf die Beine gestellt hat.

 

 Nina und Sebastian 10a

  

Exklusiver Boys- und Girlsday für die Klasse 10a

Am Donnerstag, den 27. Oktober 2016 fand exklusiv für die Klasse 10a eine Informationsveranstaltung zu Frauenberufen in der Politik statt.

Im Rahmen des Boys- und Girlsday im April hatten sich die Mädchen zu einer Veranstaltung der UNO in Bonn angemeldet. Da diese leider ausgebucht war, bekamen wir das Angebot, diese an der EHS nachzuholen:

Die Bonner Bundestagsabgeordneten Frau Dr. Lücking-Michels und Frau Dörner berichteten von ihrem beruflichen Werdegang, wie sie zu Bundestagsabgeordneten wurden und wie eine typische Arbeitswoche in Berlin bzw. Bonn aussieht. Im Anschluss diskutierten wir noch über aktuelle Themen wie beispielsweise die politische Lage in der Türkei oder die Familienpolitik in der Bundesrepublik.

Insgesamt war es ein interessanter Schulvormittag, an dem für uns Politik und Politiker sehr konkret wurden. Herzlichen Dank an beide Politikerinnen.

  

 

Milena und Sabiha, 10a

 

Unterstufenparty zu Halloween 2016

Wir, die Klassen 10a und 10b, haben am Fr. den 28.10 eine coole Halloween-Party für die Unterstufe veranstaltet.

Die Party fing um 18 Uhr an. In der Teestube hatten wir eine Garderobe aufgebaut, gefeiert wurde im Musikraum.

Dort gab es eine Theke mit Süßigkeiten, Snacks und Getränken. Unser besonderes Halloween – Angebot waren die "Grusel-Becher", die mit einem Gruselauge und anderen Halloween – Süßigkeiten gefüllt waren.

Die DJ's Max, Nils, Daniel, Philipp und Sven-David haben mit ihrer Musik für tolle Stimmung und eine volle Tanzfläche gesorgt.

Der von uns angebotene Limbo-Tanz und ein Dance – Battle haben die Stimmung zusätzlich angeheizt. Dabei haben die Kids erstaunlich gute Dancemoves gezeigt.

Ein ganz besonderes Highlight war die Karaokevorstellung von Frau Lensing für uns 10er.

Am Ende der Halloween-Party haben sich alle gewünscht, dass wir das bald nochmal wiederholen. 

Diese Halloween-Party wäre ohne die Hilfe von Frau Julia Wilsch nie so gut gelungen. Vielen Dank dafür. :) Ein weiterer Dank geht an Frau Lensing und Herrn Krebs, dass sie bereit waren, die Aufsicht zu führen und an der Party teilzunehmen.

 

 

Lea und Melissa (10b)

Abschlussfahrt der Klasse 10b nach Usedom

Am 19.09.2016 trafen wir uns um 8:30 Uhr an der Emilie-Heyermann-Schule und sind um ca. 9 Uhr nach Usedom aufgebrochen.

Nach einer 12-stündigen Busfahrt sind wir schließlich an der Jugendherberge angekommen.

Am nächsten Tag gab es um 8:30 Uhr Frühstück. Gegen 10 Uhr trafen wir uns auf dem Hinterhof der Jugendherberge und bereiteten uns auf eine Radtour vor. Wir sind mit den Rädern auf der Promenade Richtung Deutsch-Polnische Grenze gefahren und von dort aus ins Zentrum von Swinemünde. Nach der Tour aßen wir zu Mittag. Den restlichen Tag durften wir uns frei bewegen und die meisten verbrachten ihre Zeit am Strand. Herr Schmude und Frau Lensing sind mit einer kleinen Gruppe von Schülern am Strand entlang gewandert und besichtigten den Pier 14 in Heringsdorf.

 

Am Tag darauf gab es Frühstück und wir hatten die Möglichkeit ein Lunchpaket zu machen. Da manche Schüler nicht mit in die Therme wollten, gab es einen Kompromiss. Der eine Teil der Klasse ging mit Herrn Schmude in die Ostseetherme in Heringsdorf und der andere Teil unternahm mit Frau Lensing einen Tagesausflug nach Swinemünde. Wir sind mit der Fähre eine Stunde gefahren, um in Swinemünde anzukommen. Wir durften uns frei bewegen und trafen uns nach 4 ½ Stunden wieder an der Fähre. Am Abend fanden wir uns am Grillplatz zusammen und grillten gemeinsam.

 

Am vorletzten Tag gab es morgens wieder Frühstück und die erneute Möglichkeit sich ein Lunchpaket zu machen. Wir sind gemeinsam zur S-Bahn Haltestelle gegangen und sind mit der Bahn nach Penemünde gefahren. In Penemünde gab es die Phänomenta, ein interaktives Museum, das wir besuchten. Dort konnte man verschiedene naturwissenschaftliche und physikalische Phänomene betrachten und selbst ausprobieren. Gegen halb vier trafen wir uns vor dem Eingang und machten uns auf den Rückweg.

  

Am Abend gab es um 18:30 Uhr Essen. Nach dem Essen packten wir unsere Koffer, da wir Freitag gegen 3:30 Uhr am Bus sein sollten, damit wir so früh wie möglich wieder in Bonn sein konnten. Die Rückfahrt dauerte auch 12 Stunden und wir sind gegen halb fünf wieder an der Schule angekommen, wo uns unsere Eltern in Empfang nahmen.   

 

St. Martin

 

Bis zum großen Bonner Martinszug am Donnerstag, 10. November, ist es nicht mehr lange hin und so wurden bereits vor den Herbstferien im Kunstunterricht in den Klassen 5 und 6 die Laternen fertig gestellt. Einige Exemplare werden nun in der Laternen-Ausstellung im Stadthaus Bonn präsentiert und können dort in den nächsten Wochen bewundert werden.

 

Anmeldung an unsere Schule

 

Hinweise zur Anmeldung Ihres Kindes an unsere Schule und einen Anmeldebogen finden Sie unter dem Menüpunkt "Unsere Schule" im Unterpunkt "Anmeldung zur weiterführenden Schule".

 

Eindrücke vom Tag der offenen Tür am 1.10.2016

Emilie-Heyermann-Schule

Robert-Koch-Str. 36

53115 Bonn

 

Tel.: 0228/777470
Fax: 0228/777475
Email: ehs@schulen-bonn.de